Unser Angebot

Wir beraten Sie in Ihrer persönlichen Situation und klären gemeinsam mit Ihnen, welche Unterstützung Sie benötigen und welche Schritte Sie unternehmen können.

  • Wir beraten Sie in psychologischer Hinsicht. 
  • Wir informieren über Rechte und Möglichkeiten gemäss Opferhilfegesetz 
  • Wir beraten Sie bei Verdachtssituationen. 
  • Wir leisten Hilfe in sozialen, rechtlichen und finanziellen Fragen. 
  • Wir leisten bei Bedarf finanzielle Soforthilfe. 
  • Wir informieren Sie über das Strafverfahren und über die Vor- und Nachteile einer Anzeige. 
  • Wir unterstützen Sie im gerichtlichen Verfahren, wenn erwünscht begleiten wir Sie an Befragungen und Verhandlungen. 
  • Wir vermitteln weitere Fachleute wie JuristInnen, TherapeutInnen, ÄrztInnen. 
  • Wir unterstützen Sie im Umgang mit Behörden oder anderen Stellen. 
  • Wir beachten den Schutz und die Sicherheit der Kinder. 
  • Wir helfen bei der Suche nach einer Notunterkunft. 
  • Wir informieren über Gruppenangebote und Selbstverteidigungskurse.

Unsere Hilfe kann beansprucht werden unabhängig davon, ob eine Anzeige erstattet wurde und wie lange die Tat zurückliegt.

Bitte beachten Sie: Die Verwirkungsfrist für Entschädigungen und Genugtuung beträgt fünf Jahre. Für Delikte im Ausland werden keine Entschädigungen und Genugtuung gewährt. Sonderregelung für Kinder unter 16 Jahren und unmündige Abhängige bis zum vollenden 25. Lebensjahr.

 

top